German Pop

Die Sixties markieren einen tiefen Einschnitt in der bundesrepublikanischen Nachkriegsgeschichte. Einen grundlegenden sozialen Wandel leitete die Popkultur ein, mit welchem die trügerische Gemütlichkeit der 1950er Jahre passé war. Deutsche Künstler interpretierten den durch amerikanische Kultur geprägten Begriff Pop Art auf eine neue Art und Weise.

Mit Thomas Bayrle, Werner Berges, KP Brehmer, Bernhard Jäger, Konrad Klapheck, Fritz Köthe, Richard Lindner, Sigmar Polke, Gerhard Richter und Wolf Vostell werden wichtige Protagonisten und ihre Positionen vorgestellt.

Laufzeit:
ab sofort bis 13. Oktober 2018

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 11 bis 18 Uhr
Samstag 11 bis 16 Uhr

Wo:
Galerie Bode
Lorenzer Straße 2
90402 Nürnberg
German Pop