Die Ausstellung zeigt Malerei aus der neuesten Werkserie Harry Meyers. Die Werke eröffnen für den Betrachter Bildräume, die sich an den klassischen Kriterien des Interieurs orientieren, dabei die tradierten Raumstrukturen und persepektivischen Gesetzmäßigkeiten jedoch gänzlich außer Acht lassen. Meyer zeigt Räume voll von menschlichen Artefakten, die durch ihre multiperspektivische Ansicht Blickachsen ermöglichen, die sich mit den bildnerischen Ideen des Kubismus verbinden lassen. Parallel dazu werden diese vermeintlichen Innenräume durchdrungen von Naturphänomenen wie Licht und Wasser und partiell von Flora und Fauna okkupiert. Mit Blick auf Harry Meyers Gesamtwerk erscheint die neue Werkreihe als eine Conclusio. In früheren Einzelserien wurden Teilaspekte wie das Blumenstillleben, Tierbildnisse oder die malerische Auseinandersetzung mit der Darstellung von Licht thematisiert. Die Serien der Köpfe und Inkubatoren spiegeln sich inhaltlich wie formal in diesen neuen Werken.

Matinee zur Vernissage am Sonntag, 2. Oktober 2016
von 11 bis 14 Uhr
Der Künstler ist anwesend und zur Einführung spricht Klaus D. Bode.


Es freut uns besonders, dass die Matinee im Rahmen des ersten Art Weekend Nürnberg stattfindet.
Art Weekend: 30. September bis 2. Oktober 2016


Laufzeit der Ausstellung: 4. bis 29. Oktober 2016
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, von 11 bis 18 Uhr, Samstag von 11 bis 16 Uhr
Belebte Stillleben - Harry Meyer