Wolfgang Zelmer – Neue Arbeiten
Ausstellung vom 9. bis 27. November 2010


Presseinformation

Die Galerie Bode freut sich, nach Präsentationen in Seoul/Korea und Italien nun auch in Nürnberg einen hochaktuellen Blick in das Schaffen des bekannten Meisters moderner Stillleben zu gewähren:

„Natur und Kunst, sie scheinen sich zu fliehen“ überlegte Goethe um 1802 in seinem gleichnamigen Sonett und widerlegt diese Annahme bereits in den nächsten Verszeilen.
Die Meister der niederländischen Stilllebenmalerei des 17. und des 18. Jahrhunderts führten eindrucksvoll vor Augen, dass sich Natur und Kunst nicht fliehen, sondern in ihrem Zusammenspiel eine Symbiose auf höchster Ebene eingehen.
Wolfgang Zelmer, der die Kunst des Stilllebens innerhalb der zeitgenössischen Kunst zu verorten wusste, führt eben diese Symbiose von Natur und Kunst in seltener Meisterschaft fort. Er fasst die Pracht der Natur in poetische Kompositionen und lässt dabei seinen Stillleben die Freiheit zeitgenössisch-individueller Kombinatorik.
In dieser Konsequenz stehen Wolfgang Zelmers neueste Arbeiten, wobei es ihm ein weiteres Mal gelang, dieses klassische Genre zu erneuern. (Antonia Lindner M.A.)

Wolfgang Zelmer, der 1948 in München geboren wurde und London und Paris Kunst studierte, ist durch zahlreiche Ausstellungen im Inn- und Ausland bekannt geworden.
Er wird seit vielen Jahren weltweit von der Galerie Bode vertreten.


Vernissage: MONTAG, 08.11.2010 von 19.00 bis 21.00 Uhr
Wolfgang Zelmer ist anwesend.

Ausstellungsdauer: 09.11. – 27.11.2010

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag
10.00 – 18.00 Uhr
Schau-Sonntage ohne Beratung und Verkauf: 14.00 – 17.00 Uhr

Ausstellungsort: Galerie Bode
Kaiserstraße 32/I
90403 Nürnberg

Pressebesichtigung: Wolfgang Zelmer ist auch am Montag und am Dienstagvormittag in Nürnberg. Vereinbaren Sie einen Termin für ein Pressegepräch:

Kontakt: Bode Galerie
Klaus D. Bode
Kaiserstraße 32/I
90403 Nürnberg
bode@bode-galerie.de
Telefon: 0911-5109200

Wolfgang Zelmer - Neue Arbeiten