Benjamin Katz – Photographie
Ausstellung vom 28. September bis 23. Oktober 2010


Presseinformation

Die Galerie Bode freut sich, erstmals in Nürnberg die Photographien eines der bekanntesten Künstler-Photographen und wichtigsten Chronisten der deutschen Kunstszene zu präsentieren. Katz porträtierte zahlreiche Künstler, welche die zeitgenössische Kunst in Deutschland maßgeblich mitbestimmten.

Mit sensiblem Gespür, offenem Charme und großer Leichtigkeit fotografiert Benjamin Katz seit den sechziger Jahren wichtige Künstler-Persönlichkeiten der deutschen und internationalen Kunstszene. Er zählt zu den bedeutendsten lebenden Photographen weltweit und ist mit vielen der Portraitierten auch befreundet. Allein von Georg Baselitz, den Katz seit 1957 kennt, gibt es etwa 20.000 Photographien. Katz selbst spricht lieber von „Knipsen“, denn aufwändige Inszenierungen und großes Pathos liegen ihm nicht. Er sieht sich selbst als ein Beobachter. „Ich fotografiere solange in ihren Studios, bis sie das Klicken des Verschlusses nicht länger wahrnehmen.“
Resultate sind Aufnahmen konzentrierter Augenblicke.²

Benjamin Katz, der 1939 im belgischen Antwerpen geboren wurde und in Tournai und Berlin Kunst studierte, begann bereits um 1953 zu photographieren. 1963 gründete er zusammen mit Michael Werner in Berlin die Galerie Werner & Katz. Die erste Ausstellung, in der Gemälde und Zeichnungen von Georg Baselitz gezeigt wurden geriet zu einem Skandal. Die Galerie bestand noch weitere zwei Jahre bis Benjamin Katz nach Köln umzog. Er war zunächst weiterhin als Galerist und Ausstellungskurator tätig, intensivierte dann ab 1976 seine photographische Arbeit.

Parallel zu seiner Leistung als Zeitzeuge und Wegbegleiter der Kunstszene fotografierte Katz mit Leidenschaft und großer Intensität auch immer wieder Landschaftsmotive und Naturaufnahmen, die bisher jedoch noch weniger bekannt sind.

Die Ausstellung in der Galerie Bode wird daher ihren Schwerpunkt auf beide Inhalte des künstlerischen Werkes von Benjamin Katz setzen.

Anm.:² Markus Hartmann: Benjamin Katz. Fotografien. Textbeitrag von Freddy Langer S. 131, Edition Cantz, Stuttgart 1990
Daten zur Ausstellung

Vernissage:        MONTAG, 27.09.2010 von 19.00 bis 21.00 Uhr
            Benjamin Katz ist anwesend.

Ausstellungsdauer:    28.09. – 23.10.2010

Öffnungszeiten:    Montag bis Samstag
            10.00 – 18.00 Uhr

Ausstellungsort:    Galerie Bode
            Kaiserstraße 32/I
            90403 Nürnberg

Pressebesichtigung:    Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Kontakt:        Galerie Bode

            Klaus D. Bode
            Kaiserstraße 32/I
            90403 Nürnberg
            bode@bode-galerie.de
            Tel: 0911-5109200
            Fax: 0911-5109108
            www.bode-galerie.de

Benjamin Katz - Vita

1939        Geboren in Antwerpen/Belgien
1953        Erwerb der ersten Kamera
1955        Studium der Malerei an der Académie des Beaux Arts von Tournai
1856        Übersiedlung von Belgien nach Berlin
        Studium an der Hochschule der    Bildenden Künste Berlin
        bei Hans Jaenisch, Ernst Böhm und Helmut Lortz
1960        18-monatiger Aufenthalt im Sanatorium Berlin-Havelhöhe,
        es entstehen Fotografien von Mitpatienten und Personal
1963        Gründung der Galerie Werner & Katz, Berlin mit Michael Werner
        Benjamin Katz führt die Galerie nach der ersten Ausstellung
        noch zwei Jahre weiter.
1963-72    Tätigkeit als Galerist und Ausstellungsmacher
1972        Umzug nach Köln und Mitarbeit in der Galerie Onnasch
1976        Beginn seiner Tätigkeit als Fotograf
2006        Filmemacher Jürgen Heiter dreht den Essayfilm Der Photograph
        über die Arbeit von Benjamin Katz
2006-08    Lehrtätigkeit an der Kunstakademie Düsseldorf


Ausstellungen (Auswahl)

2007   Fotografien, MARTa Herford
    Museum Schloss Moyland
2005    (my private) Heroes, MARTa Herford
    Attori a rovescio, Villa Faravelli, Imperia/Italien
2004    Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
2003    Villa d'Artista, Villa Massimo, Rom/Italien
1996    Museum Ludwig, Köln
    Museum für Moderne Kunst, Bozen/Italien
1992    documenta IX, Kassel
1991    Haus am Waldsee, Berlin
1990    Kunstraum München
1989    Stedelijk van Abbemuseum, Eindhoven/NL
    Württembergischer Kunstverein Stuttgart
    Kunstverein Frankfurt am Main
1988    Palais des Beaux-Arts, Brüssel/Belgien
1985    Benjamin Katz, Kestner-Gesellschaft, Hannover


DER PHOTOGRAPH

Ein Film von Jürgen Heiter mit Benjamin Katz.
134 Minuten, Deutschland, 2006

Die Filmvorführung am 07. Oktober 2010 ist eine Kooperation der Galerie Bode mit dem
Neuen Museum Nürnberg.




Filmvorführung:     im Neuen Museum Nürnberg, Auditorium,
            Klarissenplatz, 90402 Nürnberg,
            am 7. Oktober 2010, um 18 Uhr
            Der Photograph – Ein Film über den Portraitisten Benjamin Katz
            Regie: Jürgen Heiter

            anschließend nach kurzer Pause:
            Gespräch mit Benjamin Katz und Jürgen Heiter
            Der Eintritt ist frei.


Der Essayfilm „Der Photograph“ dokumentiert die Arbeit eines der bekanntesten Künstlerportraitisten Deutschlands, Benjamin Katz. Ebenso wie Benjamin Katz bewegt sich auch dieser Dokumentarfilm auf der Grenze zwischen der Darstellung des Kunstbetriebes und der Arbeit des beobachtenden Photographen.
Einzelne, in Reihe abfolgende Kapitel ergeben keine Chronik sondern in ihrer Gesamtheit ein Bild. Die Selbstverständlichkeit, die Benjamin Katz’ photographischer Arbeit innewohnt, wird unter Mitwirkung von Künstler wie Georg Baselitz, Jonathan Messe, Rosemarie Trockel und anderen zu einem Hauptmotiv des Films.


Der Film „Der Photograph“ ist eine Coproduktion der Heiter Filmproduktion mit
WDR-3sat in Zusammenarbeit mit ZKM/Karlsruhe.
Gefördert durch die Hessische Filmförderung.
Benjamin Katz - Fotografie